Testen Sie Ihr Haustier auf MRSA!

Resistente Keime können von Haustieren auf Menschen übertragen werden und andersherum.

Ist Ihr vierbeiniger Freund ein Keimträger?

Der MRSA-Test

Resistente Keime können, wie neueste Studien zeigen, vom Haus- und Nutztier auf den Menschen übertragen werden und umgekehrt. Mit diesem Test können Sie erfahren, ob Ihr Haustier Träger der resistenten Bakterienart Staphylococcus aureus ist. Dieser MRSA genannte Erreger ist als Krankenhauskeim bekannt, stammt aber nicht immer aus dem Krankenhaus, sondern wird über Tiere oder Menschen außerhalb von Krankenhäusern verbreitet.

 

Was ist MRSA?



Welche Tiere sind betroffen?

Es ist bekannt, dass MRSA bei Kleintieren und bei Nutztieren gefunden werden kann. Belastete Haustiere können z.B. Hunde, Katzen oder Pferde sein. Aber auch Papageien, Meerschweinchen, Hasen und Schildkröten zählen zu den betroffenen Tieren.

 

MRSA bei Haustieren


Wie funktioniert's?

Der Test enthält   Abstrichtupfer, mit denen Sie bei Ihrem Tier einen Nasen bzw. Maulabstrich machen können. Schicken Sie diese Proben ein und Sie erhalten innerhalb von 3-5 Tagen nach Eintreffen in unserem Labor ein Ergebnis.

 

Anleitung

Sie haben noch Fragen? Schreiben Sie uns gerne!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.